SPS Programm vom PG631 auslesen

Folgende Aufgabenstellung wurde an uns herangetragen:

"Wir haben ein altes SIEMENS Programmiergerät PG631 mit 25poliger TTY Schnittstelle 
und möchten ein SPS Programm in einem normalen Fileformat ablegen."

Zu dem Thema muss man wissen wo die unterschiedlichen SIEMENS Programmiergeräte das SPS-Programm gespeichert sind.

Beim SIEMENS PG635 lag das Programm direkt im Gerät ab.

Beim SIEMENS PG675 oder später beim PG685 konnte das Programm auf Diskette gespeichert werden. Das Fileformat war aber nicht DOS sondern CPM.

PG675-Programme mussten wenn sie auf DOS konvertiert werden sollten erst einmal mit dem PG685 auf das CPM86 Format konvertiert werden. Anschließend gab es einen Konverter von CPM auf DOS. Das Programm konnte jetzt mit den neueren Programmiergeräten PG730, PG750 … weiterverarbeitet werden.

Genug der langweiligen SIEMENS Programmiergeräte Geschichte. Hier noch ein Bild vom guten Stück 🙂

Bild vom SIEMENS PG 631

Wie gesagt hat der Kunde ein altes PG631 und möchte den Programmcode nicht mühsam abtippen weil dabei sicherlich Fehler entstehen würden. Das PG kann den Programmcode auf der TTY-Schnittstelle ausdrucken. Wir setzten einen TTY-Wandler aktiv ein der die Druckersignale auf RS232 umsetzt. Den Datenstream leiten wir in das Programm „Seriell to Text“ und legen die Programmbausteine als Textdatei auf die Festplatte ab.

Das Programm kann anschließend mit Copy and Paste in den STEP7 SIMATIC Manager oder in das TIA-Portal kopiert werden.
Oder auch in jede andere Programmierumgebungen wie Beckhoff, Wago, S7-200 ….

So sieht die 25polige TTY-Schnittstelle des PG631 aus.

TTY-Schnittstelle des PG 631

Mit Drahtbrücken an den Pin’s können unterschiedliche Übertragungsgeschwindigkeiten zum Drucker eingestellt werden. (110, 300, 600, 1200, 2400, 4800, 9600 bit/sek)

Auf einem XP-Rechner wird das Programm „Seriell 2 Text“ gestartet. Im Konfigurationsdialog wird die COM Schnittstelle eingetragen an dem der aktive TTY-Adapter hängt. 1200 Baud als Geschwindigkeit wenn die Brücke im 25 poligen Sub-D Stexcker zwischen Pin 2 und Pin 3 eingelegt wurde.

Im Reiter Dateiablage sagen wir dem Programm, dass jeder Ausdruck in einer separaten datei abgelegt werden soll und als Dateiendung .txt verwendet werden soll.

 

Seriell To Text Schnittstellenkonfiguration  Seriell To Text Dateiablage

Wird der Ausdruck am PG631 gestartet empfängt der TTY-Wandler die Druckersignale und wandelt diese in RS232-Pegel um. Der Datenstring wird an der seriellen Schnittstelle des PC empfangen und im Ausgabefenster angezeigt. Ist der Ausdruck beendet legt das Programm die Datei als Textdatei im angegebenen Unterverzeichnis ab. Die Datei bekommt einen Zeitstempel und kann anschließend umbenannt und weiterverarbeitet werden.

 

 

 

2 Kommentare

  1. Hallo Holger,

    wir können das EPROM der SIMATIC S5 Steuerung auslesen und versuchen das Programm für eine SIEMENS SIMATIC 1200 umzuschreiben.

    Die Kosten dafür kann ich aber erst abschätzen wenn wir das Programm auf dem Eprom gesichtet haben.

    Gruß, JH

  2. Hallo,

    bei einer kleinen Sägeanlage ist eine SIEMENS S5-CPU verbeut. Noch läuft die Maschine aber ich wollte mal eine andere Steuerung einbauen.
    Ich habe aber das Programm nicht als Datei sondern nur auf dem EPROM gespeichert.
    Kann man das Programm vom EPROM auslesen und für eine S7-300 oder S7-1200 konvertieren oder umprogrammieren?

    Für euere Hilfe wäre ich dankbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.