MQTT – I2C – Bridge

Vielen Dank für diesen Beitrag an Thomas Plorin Viele Homeautomationslösungen bieten Connectoren für MQTT. MQTT oder Message Queuing Telemetry Transport ist ein offenes Nachrichtenprotokoll für M2M (Machine-to-Machine) Kommunikation. Die Informationen werden als Nachrichten über sogenannte „Topics“ verschickt. Ein „Topic“ besteht aus einer Zeichenkette getrennt durch „/“. Ein Interessent von Nachrichten, kann sich am MQTT-Server einloggen …

Continue reading ‘MQTT – I2C – Bridge’ »

I2C-WLAN-Modul mit WEMOS-D1 mini Pro

Erste Schritte mit dem I2C-WLAN-Modul Hier ein kurzes Tutorial, welche Schritte notwendig sind das I2C-WLAN-Modul mit einem Programm zu versehen. USB-Treiber installieren Einbinden des Boards in die Arduino-IDE Ersten kleines Programm erstellen und laden   1. Treiber installieren Wird der WEMOS-D1 über ein Micro-USB-Kabel an den Rechner angeschlossen, sollte der Treiber automatisch installiert werden. Meiner …

Continue reading ‘I2C-WLAN-Modul mit WEMOS-D1 mini Pro’ »

I2C-Analog-Input 4 Kanäle / 18 Bit mit MCP3424

Bei dieser Karte haben wir einen AD-Wandler von Microchip verbaut. Dieser kann 4 Analogwerte mit einer Auflösung von maximal 18 Bit einlesen. Folgende Messbereiche sind möglich: 0..10V ±10V ±2V ±20mA Durch ändern der Vorwiderständen lassen sich auch andere Messbereiche z.B. 0-30V zur Überwachung von Bordspannungen im KFZ, Boot oder Caravan realisieren.   Hardware Der AD-Wandler …

Continue reading ‘I2C-Analog-Input 4 Kanäle / 18 Bit mit MCP3424’ »

I2C-Analog Input 8 Kanäle 0-10V 10 Bit

Unsere analoge Eingangskarte haben wir weiterentwickelt. Folgende Verbesserungen haben wir in das neue Design einfließen lassen Acht Eingangskanäle je 10 Bit Abtastrate 250 Hz Busanschluss-Stecker Hardware Gesteuert werden alle Vorgänge auf der Karte von einem Mikrokontroller (PIC 18F13K22). Dieser stellt die Verbindung zwischen dem I2C-Bus und den A/D-Wandlern her. Er sorgt dafür dass die Daten …

Continue reading ‘I2C-Analog Input 8 Kanäle 0-10V 10 Bit’ »

FHEM – I2C-Module anlegen und adressieren

I2C-Bus in FHEM definieren mit folgenden drei befehlen kann in FHEM der I2C-Bus angelegt bzw. definiert werden define myI2C RPII2C 1 attr myI2C room i2c attr myI2C verbose 5 So ähnlich sollte das dann aussehen I2C-Eingangsmodul in FHEM anlegen Als nächstes müssen wir eine I2C-Eingangskarte mit dem PCF8574A anlegen. define modulE38 I2C_PCF8574 0x38 attr modulE38 …

Continue reading ‘FHEM – I2C-Module anlegen und adressieren’ »

FHEM – I2C-Baugruppen einbinden

Dieser Beitrag befasst sich mit FHEM und wie die Module von Horter & Kalb in das System eingebunden werden können. Auszug aus der FHEM Homepage FHEM (eingetragene Marke) ist ein in Perl geschriebener, GPL lizensierter Server für die Heimautomatisierung. Man kann mit FHEM häufig auftretende Aufgaben automatisieren, wie z.Bsp. Lampen / Rollladen / Heizung / …

Continue reading ‘FHEM – I2C-Baugruppen einbinden’ »

FTDI NerO + Startseite

von dieser Seite aus wird in die Untermenüs verzweigt Grundprogramm und Logik #include <SPI.h> //Fuer Serielle Verbindung #include <CleO.h> //CleO Bibliothek #include <Wire.h> //I2C Bibliothek #include <stdlib.h> //Für Zahlendarstellung #include “DHT.h” //Für Tempsensor #define I2C_OUT_ADDR 64 >> 1 // I2C-Addresse als 7 Bit #define I2C_IN_ADDR 112 >> 1 // I2C-INPUT-Addresse als 7 Bit #define I2C_433MHz_ADDR 16 >> 1 // I2C-433MHz-Addresse als 7 Bit #define DHTTYPE DHT22 // DHT 22 (AM2302), AM2321 #define DHTPIN 2 // Benutzter Pin auf dem NerO byte VAL=0; //Glob. …

Continue reading ‘FTDI NerO + Startseite’ »

FTDI NerO + I2C-Digital Input

Auf dieser Bildschirmseite wird der gelesene Wert der I2C-DI Karte als Zahl und im Anzeigeinstrument ausgegeben. char anzeige[15]=““; //Array für Zahlendarstellung void display_di()  {  CleO.Start();  int tiefeBt1 = 100;  CleO.StringExt(FONT_MEDIUM, 160, 0, BLUE, TM, 0, 0, „HOKA I2C DEMO“); //Überschrift  CleO.RectangleExt(0, 50, 350, 500, WHITE, TL, 0, 0); //Weißer Hintergrund  CleO.CircleExt(160,240,90,100,LIGHTGREY,MM,0,0); //Kreis für Analoganzeige  CleO.RectangleExt(0, 240, 320, 100, WHITE, TL, 0, 0); //Rechteck zwecks Halbkreis  CleO.NeedleWidth(15); //Nadel für Analoganzeige  itoa(getInput(),anzeige,10); //Wert des Moduls in Array speichern  CleO.StringExt(FONT_MEDIUM, 160, 90, BLACK, TM, 0, 0, anzeige); //Wert auf Display ausgeben  CleO.NeedleExt(160, 240, 110, BLUE,controlNeedle(getInput())+90, 0); //Nadelbewegung nach Wert  CleO.LineWidth(30); …

Continue reading ‘FTDI NerO + I2C-Digital Input’ »

FTDI NerO + I2C-Digital Output

Auf dieser Bildschirmseite sind acht runde Knöpfe eingebaut, mit denen man die Ausgänge der I2C-DO Baugruppe steuern kann. //Variablen für Touchlogik  bool penDownOn1 = false, penDownOn2 = false, penDownOn3 = false, penDownOn4 = false, penDownOn5 = false, penDownOn6 = false, penDownOn7 = false, penDownOn8 = false;  bool but1Dwn = false, but2Dwn = false, but3Dwn = false, but4Dwn …

Continue reading ‘FTDI NerO + I2C-Digital Output’ »

FTDI NerO & CleO mit I2C-Bus und AM2322

Von FTDI gibt es einen tollen Arduino-kompatiblen Mikrocontroller mit dem Namen “NerO” den man mit einem 3,5” Touchdisplay Namens “CleO” erweitern kann. Hier mal zwei Bilder von der FTDI Homepage. Dort gibt es auch ein Video dazu.           Touch-Display “CleO” und Mikrokontroller NerO Quelle “http://www.ftdichip.com/Products/Modules/CleO.htm” Testaufbau Wir haben die beiden auf einer …

Continue reading ‘FTDI NerO & CleO mit I2C-Bus und AM2322’ »